« zurück zur Übersicht


Wunsch erfüllt :) Kleine Bilder - Ganz groß
Projekt-Nr.: 000011
Auf Lager verfügbar

100%
150,00 €

Ziel: 150,00 €


teilen auf


Beschreibung

Pate: Kindergarten Auerbach

Das Haus der Freundschaft ist ursprünglich als ein offenes Sozialzentrum für Straßenkinder entstanden. Nach mehrmaliger Übersiedlung befindet sich die Einrichtung nun in unmittelbarer Nachbarschaft jener Wohnviertel, in denen die betreuten Kinder leben. Im Besonderen ist hier ein Wohnblock betroffen. Die hygienische Situation im und um den Block ist einer von vielen Gründen für die angespannte Lage zwischen den Menschen aus dem Block und den Bewohnern der benachbarten Wohnblocks. Hinzu kommen Lärm, Kleinkriminalität und immer wieder auch Gewalt unter den Bewohnern des Blocks. Viele Familien aus diesem Wohnhaus stehen tagtäglich vor dem Problem die elementarsten Grundbedürfnisse (Ernährung, Heizung, Kleidung) zu befriedigen. Das Zentrum bietet den Kindern, die das Zentrum besuchen zum einen materielle Unterstützung in Form von Kleidung, Schulunterlagen, etc. und zum anderen Lernhilfe. Täglich erledigen die Kinder in der Gruppe ihre Hausaufgaben und bereiten sich auf den nächsten Schultag vor. Intensive Zusammenarbeit, in Form von gemeinsamen Aktivitäten, Wettbewerben und Sportprogrammen fördert das Zusammenwachsen der Kinder unterschiedlicher Herkunft.  Vorurteile werden abgebaut und zugleich lernen die Lehrer die Arbeit im Haus der Freundschaft besser kennen und schätzen. Neben materieller Unterstützung und der Lernhilfe haben die Kinder die Möglichkeit im Haus der Freundschaft Zähne der täglichen Körperpflege nachzukommen, was sehr wichtig ist, damit sie aufgrund von mangelnder Hygiene nicht ausgestoßen werden.

 

Lassen Sie diese Errinerungen nicht verblassen:

Um die  Aktivitäten  des Zentrums und die schönsten Momente aus dem Leben des Zentrums (verschiedene Feste z. B. Geburtstagsfeste, Nikolausfest, Krippenspiel, Muttertag, Fasching usw.) festzuhalten braucht das Zentrum einen Fotoapparat.